Dienstag, 11. Dezember 2012

back again

dieses gefühl der leere
-oder besser gesagt dieses nichtgefühl-
hält an, es geht immer weiter und weiter.
tage-, wochen,- monatelang.
was würd ich für ein paar emotionen geben, für glück oder schmerz - ganz egal
gäbs das in pulverform zu kaufen würd ichs mir täglich in die venen jagen,
so wie schore, brauner dreck fürn paar euro.
aber selbst die beste droge der welt bringt gar nichts, außer vielleicht ein paar stunden vergessen.
stell dir vor:
du weißt wie schön die welt da draußen sein kann
kennst die ganze schönheit aber nur noch von erinnerungen
und egal wie sehr du dich anstrengst, deine augen zu öffnen, sie bleiben geschlossen und du blind.
weiß nicht wie lang das noch weitergehn soll.
ein normaler tag-
R. ruft an und fragt mich, ob ich shoppen gehen will
(wann hat mich je ein junge gefragt ob ich mit ihm shoppen gehen will?)
kurze zeit später sitze ich auf der ledercouch dieser neuen connection, A.
(man versteht ihn zwar kaum aber das zeug ist echt ordentlich)
bin mal wieder gefangene meiner eigenen gedanken obwohl in meinem kopf nur noch weißes rauschen sein sollte.
langsam trinke ich das mir angebotene wasser das nach nichts schmeckt.
lausche A. wie er im nebenzimmer auf polnisch telefoniert
und das einzige was ich verstehe ist curva, sein lieblingswort für alles und jeden.
neben mir sitzt L., raucht und zeigt mir bilder von ihren kindern
in der luft liegt der allgegenwärtige duft von amnesia haze.
(wie war das am anfang, ein paar züge und wir fliegen?)
egal, am anfang war ich auch nicht der menschen oder des rausches wegen hier.
du darfst nichts und niemanden zu nah an dich ranlassen, hatte R. mir mal gesagt.
aber R. war ja auch der meinung ich bräuchte "den scheiß" nicht, weil ich "ein gutes zuhause, abi und ein auto" hätte.
an dieser stelle bitte alle mal lachen.
menschen verändern sich, und irgendwann kommt der punkt an dem man sich entscheiden muss.
reines gewissen oder einfach scheiß drauf denken.
hey, wir lächeln vielleicht alle und sind höflich, nett und freundlich
aber hinter der fassade sieht das ganz anders aus.
und je mehr ich erfahre, desto weniger will ich wissen.
früher bin ich fast jeden tag an der unscheinbaren kleinen wohnung von A. vorbeigefahren
-jetzt verbring ich fast jeden tag hier
die umkreise haben sich geändert, und irgendwie ist es immer schlechter geworden
"i was an innocent girl with innocent friends,
now i let the drugs fuck my head when i dance"
aber leider nicht nur wenn ich tanze
das klingt scheiße und arm, ich weiß.
und ich versuchs zu ändern
das nehm ich mir vor, als ich etwa eine stunde später (oder zwei, oder drei? hab kein zeitgefühl mehr) durch die leeren straßen der gammeligen vorstadt laufe
es ist bereits dunkel, nur die laternen und gelegentlich die scheinwerfer eines autos beleuchten den weg.
die eisige luft lässt mich frösteln, ich hab keine richtige winterjacke weils scheiße aussieht aber ist auch egal.
wo ist der sommer hin, wo sind die nächte "hinter der kirche" oder in meinem auto hin? wo sind die tiefen gespräche und die "ich bin immer für dich da"-versprechen. (ja, versprechen. hast dich wohl versprochen). wo sind die partys mit R. hin? und wo sind die menschen, von denen ich dachte sie wären immer da?
nichts als enttäuschungen. aber war ja eigentlich immer so. sollte mich gar nicht mehr überraschen.
und ich bin wahrscheinlich selbst schuld, wenn ich es zu nah an mich ranlasse,
danke R.

Kommentare:

  1. jab auf entzug sein ist schon beschissen. und dieses nicht-gefühl, was du beschreibst, kenne ich auch zu gut. richtiger scheiß, brauch ich dir wohl aber nicht zu sagen.

    <3

    AntwortenLöschen
  2. ich hab keine wer wo und wann das getestet wurde. aber es ist aus ner seriösen quelle, denke da stimmt wenn das gesagt wird (also nicht der dealer selber , sondern der, der da selber holt sagt das).
    das ist auch flüssig.:D
    hatte heut abend auch das vergnügen, allerdings nix für zuhause, muss also für morgen halten die wirkungen, und meine augen schmerzen extrem. hab aber diesmal nicht übertrieben.
    jaa butan, weltuntergangsparty, geh doch auch hin, vllt lernt man sich dann mal kennen!
    danke, hatte lust auf ein schlichtes blogdesign, weiß passt im winter sowieso gut.
    so, und jetzt lese ich deinen post(: und mach mal diese zahleneingabe bei den posts weg, das nervt voll und kann man schlecht lesen:D

    AntwortenLöschen
  3. aber wenn du es nicht an dich heranlässt, dann blockst du irgendwann alles ab, dir gehts nur dreckig, du lässt deinen frust an anderen aus, schottest dich immer mehr ab. ich habe das in dem letzten dreiviertel jahr getan und in dem ich vorhin wirklich stundenlang seitenlange (halbe bücher) texte (mails) mit meienr mutter geschrieben habe, sie mir ihre situation, ich ihr meine und wir uns unsere gefühle und gedanken erklärt habem (familiensituation etc, alles scheiße gelaufen), ist uns bzw mir sehr viel klar geworden.
    ich versuche dem jetzt entgegenzuwirken, diesem nichtsfühlen, was du beschreibst. versuche glücklich zu finden, meine wege dahin zu finden.
    durch das nichts an dich ran lassen bin ich ziemlich gefühlskalt geworden, konnte nichtmal mehr weinen.
    pass auf, dass das bei dir nicht wird, wenns nicht schon so ist. es frisst einen auf. und auch wenn ich grad diese hoffnungsschimmer und glücksgedanken habe und es etwas bergauf geht, ich weiß nie wann diese phase wieder kommt und das sie kommt, steht fest, die frage ist nur wann..

    AntwortenLöschen
  4. ja, dieses gefühlskalte hatte ich auch, zum thema familie. da ist aus einer heilen welt vor drei jahren plötzlich was ganz anderes geworden und irgendwann kam ich nicht mehr damit klar. und als schutzschild dagegen hab ich diese gleichgültigkeit aufgebaut, dass mich nachrichten, die einen schockiert hätten nicht berührt haben emotional. dass ich nicht weinen konnte, nicht wusste was ich denken sollte, hab alles verdrängt. das war jetzt das erste mal dass ich meiner mutter das alles geschrieben hab und sie hat auch mir vieles geschrieben und das war gut so, denn das hätten wir uns niemals gesagt. ich frage mich ob ich in normalzustand auch so viel geschrieben hätte. aber es ist positiv als belassen wir es dabei.
    aber ich finde, klar ist es ein schutz, aber wenn man nichts mehr an sich heranlässt dann gehts einem irgendwann scheiße. mir zumindest. man kann doch auch ein kompromiss machen, man muss ja nicht gleich jedem vertrauen und alles erzählen, gesundes misstrauen muss immer vorhanden sein. aber zum leben braucht man gefühle und wenn man die nicht zulässt wird das glücklichsein schwer..

    ja im butan läuft von techno, hardtechno bis hardcore alles, riesen party wohl und dann noch weltuntergang höhö, das wird ein spaß.*_*
    muss auch schauen wen ich animieren kann mitzukommen..
    wer geld hat vor allem ..

    AntwortenLöschen
  5. als ob ich da net schon selbst drauf gekommen wär :(
    die meisten schlaftabs bringen mir aber auch nicht mehr als der alk. ich penn zwar ein, aber fühl mich danach total zerschlagen und verkatert :/ wobei es da auch nich über 5 stunden rausgeht
    da leg ich das geld doch lieber in was flüssiges an...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja hab mich schon durch einige frei erhältliche schlafmittel durchprobiert.
      sollten halt meine üblichen ansprüche erfüllen: schnell und unkompliziert zu besorgen :/ (also rezeptfrei)

      wie gesagt: einschlafen is damit ja kein problem mehr, aber durchschlafen geht eben auch bloß net.

      bin eig eh kein fan von so "ruhig-stell" zeugs. will da auch nich sonstwas hartes haben.
      fuck ey, ich will doch nur pennen können T.T

      Löschen
    2. na doch, das wär dann nochmal ne ganze ecke teurer.
      zumindest soweit ich das bisher gesehen habe. is mir dann auch nich wert.
      hab ich aber auch noch net genauer nachgesehen

      Löschen