Dienstag, 15. Januar 2013

die sonne geht auf die sonne geht unter...

nach 8 tagen hab ich meine freiwille pause beendet, enough is enough. so viel also zu "guten" vorsätzen. habe doch gleich gesagt, dass es nicht lange hält.
am freitag ging ich also mit leuten, die ich nicht wirklich kannte (nur so vom sehen) aber die mir gleich mega sympathisch waren (kennt ihr das, wenn ihr am anfang des abends die leute noch nicht kennt, aber am nächsten morgen richtig dicke mit denen seid? ich liebe das) und nem typen der was von mir will auf eine goa. erst gabs ein bisschen stress, weil eine bei uns dabei war, die noch nicht 18 war, aber irgendwie ist die dann doch noch reingekommen. über die nacht gibt es nicht soo viel zu sagen, außer dass es sehr geil war aber das ist ja normal. sind so gegen 9 uhr gegangen und ich hasse das, wenn es dann schon hell ist...kommt auch gut wenn man dann mit ner sonnenbrille rumrennt. zurück gings mit der bahn...da fahre ich einmal bahn und bin zu verballert um mir ein ticket zu kaufen und denk mir, samstag morgens wird schon keiner kontrollieren, und schwupps werde ich kontrolliert. 40 euro direkt den scheiß kontrolleuren auf die hand. schon scheiße aber irgendwie auch egal. habe in der nacht eigentlich eh nichts bezahlt, von daher auch keinen verlust gemacht...vielleicht wäre ich sonst mit dem auto kontrolliert worden, und dann hieß es goa goa mpu ja (gebt das bitte mal bei google ein und zieht euch das video rein haha)

samstag war ich um 11 nachhause, konnte natürlich nicht schlafen und war schon über 32 stunden wach, trotzdem bin ich abends wieder mit den leuten in den gleichen club gefahren, allerdings dieses mal auf eine techno party. die musik war einiges geiler als progressive, aber ich war gegen ende hin ziemlich verballert was aber an dem schlafentzug lag nicht am schnellen ... je länger man schon wach ist, desto mehr braucht man leider auch davon um drauf zu kommen. haben von dem veranstalter teile geschenkt bekommen (eiserne kreuze), aber ich wollte erstmal sehen wie die anderen so drauf klarkommen bevor ich mir irgendeine scheiße gebe. alle kamen klar bis auf D. aber das ist echt eine story für sich...D. hat mich dann auch richtig abgefuckt weil er so kranke scheiße geredet hat aber was soll man da machen. auch auf dem ganzen weg nachhause war er richtig in seinem film und alle normalen leute sonntag morgens in der bahn wurden bestens entertaint, haha. ich will nicht wissen, was die gedacht haben...ich hatte schon stellenweise angst, dass jemand die bullen ruft, weil D. so gar nicht mehr klar kam und eine gefahr für sich selber war. eine frau stand am bahngleis zum beispiel die ganze zeit neben uns und hat dumm geguckt und dann plötzlich telefoniert. ich dachte wirklich, die ruft jetzt die polizei. scheiß paranoia...
dann mussten wir irgendwie stundenlang auf den bus zu D.s wohnung warten, weil wir ihn in dem zustand nicht alleine lassen konnten und ein bisschen afterhour bei ihm machen wollten. es war so scheiße kalt draußen, deshalb haben wir uns in den vorraum der größten alkoholiker kneipe unserer stadt gestellt...richtiger pennertreff dort. ich meine, wer sonntags morgens um 11 schon oder noch besoffen ist, bei dem ist doch was falsch gelaufen.
aber ich war einfach nur froh, als wir bei D. waren, obwohl er immer noch in seinem film war. haben dann nur gechillt, bisschen versucht zu pennen und versucht pizza zu essen, und irgendwie ist die zeit verflogen. als ich dann so um 22 uhr heim kam, waren meine eltern irgendwie nicht so "amused" haha. ich sah auch nicht gerade wie das blühende leben aus, aber wen wunderts nach 3 tagen wach... jetzt soll ich "etwas sinnvolles aus meinem leben machen" und so scheiße. egal, ich lasse mir das feiern nicht verbieten...

Kommentare:

  1. Antworten
    1. aso. ja, nee. also gehen würd das schon. aber ich hab einfach nen bessren überblick, wenn ich die ganze liste im e-mail-fach habe, weißt wie? damit ich dann och keinen vergesse ^^"
      aber ich glaube, 1 oder 2 kann ich mir auch außer der reihe merken :D

      Löschen
    2. ah nein! eben net. muss dich ja auf deine e-mail-adresse einladen. also die brauch ich dann schon ^^"

      Löschen
  2. hey, kann bei mir i-wie nicht auf kommentare antworten, deswegen schreib ich dir hier zurück :) das mit den junkies hab ich jetzt auch deutlich gemerkt nur die scheiße ist, das fast jeder ticker ne linke ratte ist, also bei mir zumindest...und um dann ein bisschen high zu sein muss man sich deren scheiß geben. die sollen doch einfach nur ihren job machen oder? ^^ mir fällt nur leider keine möglichkeit ein weiterhin an was zu kommen ohne mich mit solchem pack abzugeben.aber die über die ich geschrieben habe bekommen noch besuch. was machst du eig.? nichts mehr nehmen wegen so leuten? oder wie klärst du das? was für techno und goa hörst du eig? ich nämlich lustig, ich steh total auf pete doherty und techno ^^ Viel spaß noch beim feiern ;) july

    AntwortenLöschen
  3. kommt mir bekannt vor, nur dass es bei mir bisher weniger feiern war ( wenn dann aber richtig) , sondern der normale alltag, rumgehänge bei freunden, zwischendurch wieder zu freund, nach hause, zur mutter besuchen...

    bis es alles so mega schlimm wurde. meine wohnung wollte ich alleine schon gar nicht mehr betreten.
    der moment indem sich dein spiegelbild im fernsehen umdreht und dich auslacht, in dem ein regal deinen freund darstellt, dem du im spiegelbild die hand reichst um nicht allein zu sein.
    der moment indem du total durch, abgemagert und kaum fähig zu leben durch deine wohnung läufst und keine ruhe findest, nicht weil du zu viel geballert hast, sondern weil du psychisch durchs lange wachsein so fertig bist, das du gar nicht schlafen kannst.
    der moment, indem das gehirn im wachen zustand einfach anfängt zu schlafen. wenn man sich zu einem haufen decken legt, weil man denkt seine toten geschwichter lägen da. wenn der freund im "eis" hinterm fenster gefangen ist und du mit ihm redest, mit deinem spiegelbild redest.. du denkst, du bist der einzigst übrige mensch auf der welt und dass du sterben musst, damit sich deine geschwister in der ecke wieder bewegen, da du alle menschen um dich herum erstickst.
    der moment, wo du nur noch verzweifelt auf dem boden zusammenbrichst und buchstäblich das leben aus dir weicht, du spürst das du immer schwächer wirst, leichter, losgelöster von der erde, und du wirklich davon überzeugt bist das du stirbst und dich auf einmal damit abfindest und auf den tod wartest....

    ich weiß nicht obs ne psychose war. aber es war schrecklich. mittlerweile pass ich auf und lass es nicht so weit kommen, die hallus könn mir gern ne zeitlang fern bleiben. wochenlanges rumgeirre, trotz schlaf zwischendurch. psychische kaputtheit. die welt in einem film zu sehen in dem dir quasi jede mögliche konsequenz egal ist, weils so surreal erscheint.
    jetzt lebe ich zwar immer noch in meinem traum, meiner lieblingswelt, aber anders, klarer..

    sry wegen der ganzen texte, habe meinen allnächtlichen laberflash.
    denke zu viel nach. kann mir alles selbst erklären, sagte selbst der psychodoc. ich bräuchte ihn ja quasi gar nicht, da ich trotz so riesen probleme und überforderung irgendwie den weg alleine finde und meine antworten auf fragen eigtl selbst schon weiß, nur manchmal nicht eingestehen will.
    das mir auch immer gesagt wird , va. von neutralen gerade erst kennen gelernten personen, dass ich so intelligent wäre, positiv auf andere wirke und aanderen gut tue, und ich schon viel weiter bin, als die meisten meines alters. ja und, falls das so sein sollte, rechtfertigt das irgendwas?
    nein es macht nur mehr probleme. und warum das alles kaputt machen?

    naja, unsere gesellschaft in der wir leben, die realität und die damit verbundene weltordnung und anschauung, das bietet uns einfach nichts, womit wir glücklich werden könnten.
    denn unser leben ist nur lebenswert, weil wir emotionen empfinden. auf ewgier suche neuer reize durch unsere reizsucht , ausgelöst von dieser schnellen, überfluteten gesellschaft, suche anderer daseins formen, bewusstseinserweiterungen. erfahrungen sammeln, aus diesen leben, denken denken denken. lebenssinn? zu leben. das leben zu leben, zu atmen, zu lachen, glücklich zu sein- wird erreicht durch diverse emotionen in uns, gefühle stehen über den pflichten die die gesellschaft an uns stellt.

    also warum aufhören? feiern zu gehen, dinge zu erleben, in ständigem rausch des lebens zu sein...

    es gibt kein grund aufzuhören. wir wollen jetzt leben und nicht in 10 jahren.
    und dabei haben wir doch nur eine minimalistische, primitive erwartung des lebens an uns. werden als lebensunfähig gesehen, obwohl es doch gerade wir sind, die das leben am meisten lieben und schätzen.

    meine meinung dazu, das wort zum sonntag haha xD danke fürs durchlesen, falls dus gemacht hast^^

    AntwortenLöschen