Donnerstag, 21. Februar 2013

diagnose psychose

kommen wir eigentlich noch klar? ich weiß es gar nicht mehr aber irgendwie läufts
irgendwie läufts so mit sämtlichen substanzen im blut
stress zuhause, eltern haben es rausgefunden, scheiß egal ab zu meinem freund, ab zu unserem ticker, einmal alles zum mitnehmen, ketamin und alle gedanken sind weg...keta ist richtig geiles zeug...perfekt um all die scheiße um einen herum für kurze zeit auszuschalten ... ein bisschen mehr und noch ein bisschen mehr und man fliegt durchs universum ... hyperspace ... k-hole nennt man das auch, die trennung von körper und psyche, ein krasser trip, das heftigste erlebnis bis jetzt...
wir übertreibens ziemlich im moment. eigentlich schon seit einem monat. ich bin glücklich verliebt und hab den tollsten typen der welt, aber davon mal abgesehen läuft alles schief... jeden tag gibt es stress zuhause, weil ich nur noch so selten da bin bzw. jede nacht weg bzw. "keinen geregelten tagesablauf" habe bzw. wie ein penner lebe laut meinen eltern. ich brauch einen job und eine eigene wohnung, lange halte ich das nämlich nicht mehr aus. und mit den drogen muss ich auch aufpassen, weil jeden tag drauf sein geht auf dauer leider auch nicht klar...

Kommentare:

  1. krasser scheiß, da war ich wochen/monatelang nicht online, gehe auf deinen blog und der erste eintrag von dir beschreibt genau meine situation.

    am we hat ich auch das erste mal keta. geile scheiße muss ich sagen. bekannte von mir haben ne neue wohnung, dh. komplette technoide freundeskreise häng darum, wir kamen vormittags ausm butan (angy kore, niereich .. *_*) zurück, ich mega am runterkomm von teilen, von pep.. und dann lag da keta.
    durchs ballern war ich gewohnt durch zu ziehen. also erstmal kleine halbe und dann später ne kleine/mittlere gezogen. und dann bei dem zeug.
    nicht mehr in der lage mich zu artikulieren, bis ich gecheckt hab was passiert ist, hats gedauert. geflogen durch ein meer der farben, losgelöst, ohne materielle dinge, es existieren nur farben und gedanken, eins mit der masse (solche gedankenansätze hat ich so mit 12 schon, genau das zu erleben, schon krass)

    aber im gegensatz zu dir bin ich nen schritt weiter gekomm. psychologe& lehrer& elterngespräche, selbst viele gedanken, ein wille mein leben zu schaffen ist da, wurde größer.
    schule macht wieder spaß, bzw das lernen an sich, das nachdenken, etwas können und sich zu beweisen, allerdings geh ich alles was locker an.

    ... denn indem ich die realität in die unwirkliche traumwelt hole, eine traumwelt die ich so stark lebe, dass sie für mich wie in einem film real erscheint und ist, indem ich die realität darein integriere kann ich leben.
    der verzweifelte versuch vorher, das unreale in die realität zu bringen konnte nur scheitern, da die wirklichkeit unverändert ist.

    ohne scheiß, das musste ich jetzt einfach mal schreiben. nachdem ich das klar hatte ging auf einmal alles. alles klappte besser!
    keine krassen tiefs mehr bei nüchternheit (und das trotz täglichem drupp sein, wochenendlichen xtc & jetzt letztens auch keta konsum), grundstimmung positiv.
    ich brauche das feiern, diese wochenendausflüge vom feinsten.
    am fr hat ein freund geburtstag, er will "513" , im bogen glaub ich, feiern gehen, ist wohl was chilliger techno..

    und dann samstag ist ne ambulance! ne freundin will mit, aber ka ob das klappt wegen ihrem freund. mein freund, der früher quasi auf den ambulance partys gelebt hat, hat frühschicht..
    o.b.i, sorgenkint, son of barbarella... back to the roots, tiefer, drückender techno und hardtechno.
    magst du sowas? komm doch auch(:

    ihhh ellenlanger text.. tut mir leid. :D

    AntwortenLöschen
  2. Hey danke ^-^ Bei uns ist gerade Maiwoche & ein Laden hier um die Ecke hat auch 'nen Stand, da konnte man die Hose holen =)

    AntwortenLöschen